Drucken

14. Dezember 2018

4. Elternbrief

 

Sehr geehrte Eltern,

bevor wir alle in die Weihnachtsferien starten, möchte ich Ihnen noch einige Informationen geben.

Elternbriefe per E-Mail-Versand

Die Abfrage bezüglich der Zustellung von Elternbriefen per E-Mail ist weitgehend abgeschlossen. Die überwiegende Mehrheit stimmt diesem Versandweg zu. Einige wenige Rückmeldungen stehen noch aus. Das Eingeben der E-Mail-Adressen und Einrichten des entsprechenden Verwaltungsprogramms wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir informieren Sie rechtzeitig über den Start. In der Anfangsphase werden Sie den Brief doppelt erhalten, einmal in Papierform und einmal als E-Mail. Wenn es gut läuft, erhalten nur noch diejenigen Eltern den Brief in Papierform, die dies wünschen. Der elektronische Versand erfolgt durch ein spezielles Programm, bei dem Sie den Brief nicht ausdrucken müssen, sondern durch einen Klick den Erhalt bestätigen können.

Minimierung der Gefahren durch die Parkplatzsituation vor dem Schulhaus

Die Appelle der Schule, die Schüler nicht mit dem Auto bis zum Eingang des Schulgebäudes zu fahren, haben keine Verbesserung ergeben. Nach wie vor herrschen unübersichtliche Verkehrsverhältnisse vor dem Schulgebäude, da viel zu viele Autos in den Parkplatz einfahren und gleichzeitig sehr viele Schüler an den Ein- und Ausfahrten und über den Parkplatz zu den Schulen laufen und somit hoher Gefahr ausgesetzt sind.

In einer Ortsbesichtigung in den Morgenstunden mit dem Ordnungsamt der Gemeinde und der Polizei bestätigte sich das Sicherheitsrisiko für Schüler.
Deshalb wird ab Januar 2019 folgende Regelung gelten:

An Schultagen zwischen 7:30 Uhr und 8:15 Uhr ist das Einfahren in den Parkplatz vor dem Schulhaus nicht mehr gestattet (Ausnahme Lehrkräfte).

  • Stattdessen werden Haltezonen an drei Stellen eingerichtet, an denen Kinder aussteigen können. Auch in diesen Zonen können Sie nicht parken, sondern nur kurz halten.

  • Die Haltezonen entnehmen Sie bitte der beiligenden Skizze (mit P2, P3 und P4 gekennzeichnet). Sie befinden sich in der Krenmoosstraße und am Schwarzgrabenweg.

  • Zusätzlich gibt es noch eine Kurzparkzone im Bereich der Bushaltestelle vor dem
    St. Anna-Kindergarten

Die getroffenen Maßnahmen sind in Abstimmung mit der Gemeinde entstanden und werden kontrolliert.

Nach wie vor gilt der Appell an Sie, Ihre Kinder dazu zu ermutigen, den Schulweg möglichst zu Fuß zurückzulegen. Seien Sie Vorbild, erklären Sie Ihrem Kind das richtige Verhalten im Straßenverkehr und bestärken Sie es darin, eigenständig zu werden.

In diesem Sinne danke ich Ihnen jetzt schon für Ihre Mitarbeit im Bestreben, die Reduzierung der Gefahren für unsere Kinder mitzutragen.


Nun wünsche ich Ihnen im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Tage mit Ihrer Familie und einen guten Start

ins Jahr 2019.


Mit freundlichen Grüßen


Barbara Sparr

Schulleiterin

 

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute148
mod_vvisit_counterGestern179
mod_vvisit_counterDiese Woche1246
mod_vvisit_counterLetzte Woche1682
mod_vvisit_counterDiesen Monat4773
mod_vvisit_counterLetzten Monat7472
mod_vvisit_counterAlle Tage302969
Wir haben 9 Gäste online